Sind tiefgekühltes Obst und Gemüse genauso gesund wie frisches?

Da wir alle versuchen, seltener in den Lebensmittelladen zu gehen, kann ein Problempunkt Obst und Gemüse sein. Schließlich sind frische Produkte nur eine bestimmte Zeit lang haltbar. Gesund ist auf jeden Fall ein besuch im Spa & Wellness in München!

Hier kommt gefrorenes Obst und Gemüse ins Spiel.

Zwei häufige Fragen, die ich in letzter Zeit bekommen habe, sind:

Ist Tiefkühlware genauso gesund und nahrhaft wie Frischware?
Wenn ja, in welchen Rezepten kann ich gefrorenes Obst und Gemüse verwenden?
Schauen wir uns das mal an!

Sind tiefgefrorenes Obst und Gemüse genauso gesund wie frisches?
Beginnen wir mit der ersten Frage: Tiefgekühlt vs. frisch – was ist gesünder?

Wenn Sie nicht gerade Ihr eigenes Gemüse oder Obst anbauen, wurde das meiste frische Obst und Gemüse, das wir konsumieren, gepflückt, bevor es voll ausgereift war, transportiert (manchmal über Staats- oder sogar Landesgrenzen hinweg) und dann in den Supermarkt gebracht.

Und selbst wenn wir es nach Hause bringen, essen wir es nicht immer sofort.

Was hat das alles mit Ernährung zu tun?

Von dem Moment an, in dem Obst und Gemüse geerntet werden, verlieren sie langsam ihren Nährstoffgehalt.

Deshalb ist es so wichtig, Obst und Gemüse richtig zu lagern und innerhalb weniger Tage nach der Ernte zu verzehren.

Neugierig, wie man Obst und Gemüse lagert? Schauen Sie sich unseren ultimativen Leitfaden hier an!

Im Gegensatz dazu werden Tiefkühlprodukte in der Regel auf dem Höhepunkt der Reife geerntet, was bedeutet, dass sie mehr Zeit hatten, ihren Nährstoffgehalt zu entwickeln, bevor sie geerntet wurden.

Nach der Ernte wird das Produkt gewaschen und schnell eingefroren. Dieses schnelle Einfrieren trägt dazu bei, dass der Nährstoffgehalt erhalten bleibt.

Es besteht jedoch immer noch die Möglichkeit, dass einige Nährstoffe verloren gehen.

Gemüse zum Beispiel wird in der Regel vor dem Einfrieren blanchiert, was zu einer Verringerung des Gehalts an wasserlöslichen Vitaminen wie Vitamin C und B-Vitaminen führen kann.

Während Früchte normalerweise nicht blanchiert werden, werden einige, wie Pfirsiche oder Mangos, geschält. Durch das Entfernen der Schale verlieren Sie einige Ballaststoffe und wahrscheinlich auch kleine Mengen an Mikronährstoffen.

Es wurde auch festgestellt, dass sowohl gefrorenes Obst als auch Gemüse nach einem Jahr oder länger des Einfrierens einen weiteren Verlust an wasserlöslichen Vitaminen aufweisen.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass sowohl frisches als auch gefrorenes Obst und Gemüse Nährstoffverluste erleiden kann, es sei denn, Sie essen frisches Obst und Gemüse direkt vom Baum oder von der Rebe.

Es bleibt also die Frage: Was ist nahrhafter?
Um dies zu beantworten, untersuchte eine Studie eine Handvoll gängiger Obst- und Gemüsesorten: Brokkoli, Blumenkohl, Mais, grüne Bohnen, grüne Erbsen, Spinat, Blaubeeren und Erdbeeren.

Für jeden Artikel wurde der Nährstoffgehalt zwischen frisch, gefroren und „frisch gelagert“ verglichen, d. h. er wurde frisch gekauft und dann 5 Tage lang zu Hause gelagert.

Während die Nährstoffgehalte in frischem und frisch gelagertem Obst und Gemüse abnahmen, war der Gesamtvitamingehalt zwischen frisch, gefroren und frisch gelagert nicht signifikant unterschiedlich.

Andere Studien kamen zu ähnlichen Ergebnissen, wobei einige feststellten, dass Tiefkühlprodukte je nach Obst- oder Gemüsesorte und Lagerungsbedingungen einen etwas höheren Gehalt aufweisen.

Da ein signifikanter Unterschied im Nährstoffgehalt unwahrscheinlich ist, kommt es vor allem darauf an, dass Sie eine Vielfalt an Obst und Gemüse zu sich nehmen.

Gerade jetzt empfehle ich Ihnen, ein wenig von beidem zu tun: Sie sollten frisches Obst und Gemüse zu Hause haben, aber auch tiefgekühltes, damit Sie nicht so oft in den Supermarkt gehen müssen.

Gesunde Verwendungsmöglichkeiten für Tiefkühlgemüse.
Achten Sie beim Kauf von Tiefkühlgemüse auf das Zutatenetikett, denn viele enthalten Soßen, die unerwünschte Fette, Natrium und Kalorien enthalten können.

Hier sind einige großartige Möglichkeiten, wie Sie Tiefkühlgemüse sinnvoll einsetzen können:

Ersetzen Sie das frische Gemüse in diesen gestapelten Gemüse-Enchiladas durch Tiefkühlgemüse.
Kombinieren Sie es mit Teriyaki-Sauce und einem Protein Ihrer Wahl für ein schnelles und einfaches Wokgericht.
Verwenden Sie gefrorenen Blumenkohl und Brokkoli für diesen käsigen, ketofreundlichen Auflauf.
Geben Sie sie zusammen mit übrig gebliebenen Vollkornprodukten aus dem Kühlschrank und einem Rührei in eine Pfanne, um einen gesünderen gebratenen Reis zu erhalten.
Fügen Sie gefrorenen Kürbis und Süßkartoffeln zu Suppen und Chilis hinzu.
Machen Sie ein hausgemachtes grünes oder rotes Curry mit gemischtem Tiefkühlgemüse, gefrorenen Blumenkohlwürfeln und Kichererbsen.
Verwenden Sie tiefgefrorenen Spinat in Smoothies, Nudelsaucen, Enchilada-Füllungen und Aufläufen.
Gesunde Verwendungsmöglichkeiten für gefrorenes Obst.
Wie bei tiefgefrorenem Gemüse sollten Sie auch bei tiefgefrorenem Obst auf das Etikett achten, da einige Produkte Zuckerzusätze enthalten können.

Hier sind einige köstliche und gesunde Verwendungsmöglichkeiten für gefrorenes Obst:

Fügen Sie gefrorene Beeren zu Overnight Oats oder Chia-Pudding hinzu.
Verwenden Sie gefrorene Bananenscheiben, um einen superdicken und cremigen Smoothie herzustellen.
Geben Sie sie in den Muffinteig, um gesündere Vollkornmuffins zu Hause zu backen.
Machen Sie eine gesündere Eiscreme-Alternative mit gefrorenen Bananen und Milch Ihrer Wahl.
Kochen Sie auf dem Herd ein einfaches Fruchtkompott, das auf Pfannkuchen, Waffeln, Haferflocken und Joghurt verwendet werden kann.
Machen Sie eine einfache Chiasamenmarmelade.
Frieren Sie Weintrauben für einen leckeren Nachmittagssnack ein.
Kein Platz im Tiefkühlregal? Frieren Sie Ihr eigenes Obst und Gemüse ein.
Frisches Obst und Gemüse selbst einfrieren ist einfach! Außerdem ist es eine bequeme Methode, um sicherzustellen, dass Sie kein Obst und Gemüse verschwenden.

Denken Sie nur daran, dass sich nicht alle Produkte gut einfrieren lassen. Wenn es einen hohen Wassergehalt hat, wie z. B. Gurken oder Wassermelonen, lässt es sich nicht gut einfrieren oder auftauen.

Eine vollständige Liste von Obst und Gemüse, das eingefroren werden kann, sowie Tipps zum Einfrieren finden Sie in unserem Leitfa

Auch zu lesen: https://www.bietigheimerzeitung.de/inhalt.im-wildparadies-mit-eicheln-obst-und-heizung-ueberwintern.c365b01e-c727-4927-bef0-793f9a68f722.html